Schlagwort-Archive: Gedichte

Gefundene Sprüche (87)

* * * „Ist die Sonne der Phantasie heiß genug, springt der Kokon und in die Welt hinein fliegt ein Schmetterling – ein Gedicht.“ * (J. Neruda) * * *

Veröffentlicht unter Gefundenes / Gehörtes | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Klärchens Lied

Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein. Hangen und Bangen in schwebender Pein. Himmelhochjauchzend, zum Tode betrübt – Glücklich allein ist die Seele, die liebt ♥ * * * (Johann W. Goethe)

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Was es ist

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. Es ist was es ist, sagt die Liebe. Es ist Unglück, sagt die Berechnung. Es ist nichts als Schmerz, sagt die Angst. Es ist aussichtslos, sagt die Einsicht. Es ist was es ist, sagt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Mondnacht

Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst, dass sie im Blütenschimmer von ihm nun träumen müsst. Die Luft ging durch die Felder, die Ähren wogen sacht, es rauschten leis die Wälder, so sternklar war die Nacht. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Spottgedicht

Eine Quelle ist nicht zuzuordnen, wahrscheinlich um 1850 entstanden, von da an in immer wechselnden Versen/Wörtern, ist es bis zum heutigen Tage aktuell. Bei uns in der Familie und Bekanntschaft wird immer mal ein Wort verändert oder ein neuer Vierzeiler … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen