Der Kuss

Der ersten Liebe Hochgenuss,
ist ohne Zweifel doch der Kuss.
Er macht beliebt, er macht vergnügt,
ob man ihn gibt, ob man ihn kriegt.
Er kostet nichts, ist unverbindlich,
denn er vollzieht sich meistens mündlich.

Hat man die Absicht, dass man küsst,
so muss man erst mit Macht und List,
den Abstand zu verringern trachten
und mit tiefen Blicken schmachten.
Die Blicke werden tief und tiefer,
es nähern sich die Unterkiefer.
Dann pflegt man mit geschloss’nen Augen,
sich aneinander festzusaugen.

Auch wie man küsst ist ganz verschieden,
im Norden anders als im Süden.
Der eine lacht, der andere schmatzt,
wie wenn ein Autoreifen platzt.
Und wiederum der Keusche,
vermeidet sämtliche Geräusche.

Daneben ist verschieden auch,
der Küsse Dauer und Gebrauch:
der eine kurz, der andere länger,
den längsten nennt man Dauerbrenner.

Advertisements

Über Pauline

♥ Ich war, bin und bleibe immer ich selbst und je älter ich werde, desto lieber hab' ich mich ♥
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Der Kuss

  1. lettercastle schreibt:

    Deine Werke sind immer wieder schön zu lesen! 🙂

    Gefällt mir

    • Pauline schreibt:

      Dankeschön, das ist sehr lieb von Dir ♥
      Ich will mich aber nicht mit fremden Federn schmücken, nur manchmal fällt mir eben der Autor nicht mehr ein und guuuuurgeln ist nicht so mein Ding 😆
      Sei lieb gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

      Gefällt mir

  2. nixe schreibt:

    Hehe..die Kommentare sind genauso gut wie das Gedicht *lach*
    An meinen ersten Kuss konnte ich mich erst gar nicht erinnern, das war in grauer Vorzeit 😉
    Knutschflecke mochte ich nie leiden…früher 🙂
    Das Gedicht ist jetzt aber nicht von Wilhelm Busch oder?
    Liebe Grüße ❤
    von der Nixe

    Gefällt mir

    • Pauline schreibt:

      Oh weia, liebe Nixe, war der erste Kuss so früh, dass Du daran keine Erinnerung mehr hast oder so grauslich, dass Du das aus Deinem Gedächtnis gelöscht hast? *grins*
      Ob das Gedicht von Busch ist oder nicht, keine Ahnung. Das hatten wir genau 1990 in einer Hochzeitszeitung „verarbeitet“, die mir jetzt wieder in die Hände fiel 😉
      Sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

      Gefällt mir

  3. melcoupar schreibt:

    Hach …

    Gefällt mir

  4. Kerstin schreibt:

    Na klar kann ich mich an den ersten Knutschi erinnern, er bedeckt den halben Hals, also nicht nur ein kleiner Fleck sondern ein richtig unübersehbarer. BOOOIINNNGG…. BOOOIINNNGG…. wenn er gut gemacht ist, hält er ein paar Tage und macht so manche Farbmutationen durch. Rot – blau – grün – gelb. das war ne coole Sache und von wegen verstecken ne ne den musste man doch zeigen das alle wissen das man einen Freund hat 😉 wünsch dir einen schönen Mittwoch liebe Grüssle Kerstin ♥

    Gefällt mir

    • Pauline schreibt:

      Genau so und nicht anders war das, liebe Kerstin :mrgreen:
      Nur wenn man nach Hause ging, war es manchmal angebracht, ein Halstuch umzulegen, damit Vattern nicht gleich an die Decke geht *ggg*
      Für Dich einen schönen Donnerstag und sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

      Gefällt mir

  5. Emily schreibt:

    Ach ja, so ein Kuss kann Menschen auf eine sinnliche Art und Weise herzlich verbinden…. und lecker kann der ja auch sein. Meistens sogar, hoffe ich 😉

    Viele liebe Grüße ❤ Emily

    Gefällt mir

  6. Kerstin schreibt:

    Ein Kuss ist nicht nur der schönste Liebesbeweis zwischen einem Jungen und einem Mädchen, sondern auch noch supergesund! Da beim Küssen nicht nur innige Gefühle, sondern auch Speichel ausgetauscht werden, kommt das Immunsystem so richtig in Schwung.Oh je wenn ich an meinen ersten Kuss denke da bekomm ich Heut noch Haut wie von Gans 😉 Liebe Grüssle Kerstin

    Gefällt mir

    • Pauline schreibt:

      Der „Speichel“ war bereits hier in etwa schon einmal zu lesen, liebe Kerstin: http://wp.me/p2XtZg-BL
      Das mit dem ersten „richtigen“ Kuss vergisst – so glaube und hoffe ich doch – kein Mensch!
      Aber kannst Du Dich noch an den ersten Knutschfleck erinnern? Da bekomme ich auch noch Haut „wie von Gans“ 😆
      Den hatten wir ja an unseren großen Geschwistern gesehen und wollten als 10-11-Jährige auch so etwas Tolles haben, also: an den Oberarmen so lange gezutzelt, bis da endlich ein Fleck war :mrgreen:
      GLG ♥ Pauline ❤

      Gefällt mir

♥ Pauline und ihr Hundchen genießen das Leben, was Ihr auch tun solltet, und zwar jede Sekunde ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s